AGB

Stand: 12. November 2015

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Tourart:

*Einrichtungs-Touren: Touren durch die Wiener Sozialeinrichtungen dauern üblicherweise 2,5 Stunden. Bei diesen werden 3 Einrichtungen, die thematisch divers und geografisch nahgelegen sind, besucht. Der Aufenthalt in der jeweiligen Einrichtung beträgt ca. 30-40 min. Die jeweilig nächste Einrichtung wird entweder zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht. Der/Die TourteilnehmerIn muss für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel selbst aufkommen.

*After Work Kochen-Touren: Inkludiere:n Hausführung durch eine Wiener Sozialeinrichtung, Einkauf und Transport der Lebensmittel, Kochanleitung durch unseren Guide.

*Straßentouren: Touren, die im öffentlichen Raum (auf der Straße) stattfinden. Diese Touren werden zu Fuß begangen.

Buchungsart:

*Gruppenbuchungen: Eine Person bucht und bezahlt für eine Gruppe. Bei dieser Buchung ist die buchende Person, Vertragspartner und Kunde. Die TourteilnehmerInnen formen die Gruppe.

*Zubuchertouren (Einzelplätze): Touren, die platzweise / individuell gebucht werden können – somit keine Gruppenbuchung. Buchende Person ist hier Kunde und TeilnehmerIn.

1. Allgemeines

Soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart wurde, gelten unsere, dem Kunden bekannt gegebenen AGB. Unsere Kunden stimmen zu, dass im Falle der Verwendung von AGB durch ihn im Zweifel von unseren Bedingungen auszugehen ist. Verbleiben bei der Vertragsauslegung dennoch Unklarheiten, sind diese in der Weise auszuräumen, dass jene Inhalte als vereinbart gelten, die üblicherweise in vergleichbaren Fällen vereinbart werden.

Guides von Shades Tours e.U. sind nicht bevollmächtigt, Vereinbarungen zu treffen oder Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten Inhalt des Vertrages abändern, über die vertraglich zugesagten Leistungen von Shades Tours e.U. hinausgehen oder im Widerspruch zur Leistungsbeschreibung von Shades Tours e.U. stehen.

2. Buchung und Vertragsabschluss

(1) Die Buchung einer Tour erfolgt durch die (vollständige) Bezahlung derselben.

(2) Nach Buchung einer Tour bekommt der/die AuftraggeberIn (im Nachfolgenden Kunde genannt) eine Buchungs- und somit Bezahlbestätigung. Die Buchung ist somit eine verbindliche Vertragserklärung. Der Vertrag ist mit einlangen der Buchung zustande gekommen.

(3) Die maximale Teilnehmerzahl einer „Einrichtungs-Tour“ beträgt 10 Personen. Die maximale Teilnehmerzahl einer „Straßentour“ beträgt 15 Personen. Größere Gruppen fragen per Email an.

(4) Für die Buchung von individuell gestalteten Sondergruppentour gelten die gleichen Bezahlbestimmungen wie bei den angekündigten Touren: die Buchung der Tour findet mit der (vollständigen) Bezahlung statt.

3. Zahlung; stornierte Bezahlungen & Rücklastschriften / Gebühren

(1) Bei Touren, die über den Onlineshop gebucht werden, erfolgt die Zahlung der Tour online per Kreditkarte oder per EPS-Sofortüberweisung. Eine Barzahlung vor Ort ist nicht möglich, weil die Bezahlung unmittelbar bei Vertragsabschluss (Online-Buchung) zu verfolgen hat.

(2) Wenn eine oder mehrere Buchungen unbezahlt von Ihrem Finanzinstitut zurückgekommen sind, behält sich Shades Tours e.U. das Recht vor, jede geschäftliche Vereinbarung aufzulösen. Alle Kunden- und Bankdaten werden streng vertraulich behandelt und nur auf Anfrage Ihres Finanzinstituts – in Verbindung mit der Forderung einer vorgeblich inkorrekten oder falschen Abbuchung (z. B. Rücklastschrift) – offen gelegt.

4. Leistungen und Leistungsänderungen

(1) Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung von Shades Tours e.U. Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch Shades Tours e.U.

(2) Sollte der Besuch einer Sozialeinrichtung akut unzumutbar sein (z.B. momentaner Polizeieinsatz, Schlägerei,…), so wird der Besuch der Einrichtung nicht stattfinden – es findet hierfür keine Rückerstattung des geleisteten Tourpreises statt. Sind der Wegfall einzelner Leistungen durch Shades Tours e.U. zu vertreten, so ergibt sich das Recht, diese Leistungen durch gleichwertige Leistungen zu ersetzen.

5. Haftung

(1) Shades Tours e.U. haftet für die gewissenhafte Vorbereitung der gebuchten Leistung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung.

(2) Shades Tours e.U. haftet nicht für Leistungen Dritter (z. B. öffentliche Verkehrsmittel, Sozialeinrichtungen, usw.).

(3) Schadenersatzansprüche in Fällen leichter Fahrlässigkeit sind , außer bei Personenschäden, ausgeschlossen.

(4) Die Touren können sowohl über öffentliche Straßen und Wege als auch über befestigte und unbefestigte Wege führen. Die TeilnehmerInnen müssen selbst und in eigener Verantwortung beurteilen und entscheiden, ob sie diesen Anforderungen entsprechen. Fehleinschätzungen in diesem Zusammenhang liegen ausschließlich in der Verantwortung des Teilnehmers oder der Teilnehmerin.

6. Wartezeit bei Gruppentouren / Zubuchertouren (Einzelplätze)

(1) Einrichtungstouren: Gruppentouren und Zubuchertouren – Bei Verspätungen der TeilnehmerInnen hält der/die Guide eine Wartezeit von 10 Minuten ab dem vereinbarten Beginn ein. Bei Nichteinhaltung der vertraglich vereinbarten Uhrzeit bzw. Verspätung von mehr als 10 Minuten besteht kein Leistungsanspruch. Sollte die Gruppe jedoch eingetroffen sein, und einzelne Teilnehmer verspäten sich, so findet die Tour pünktlich statt. Die verspäteten Teilnehmer können dann problemlos zur Gruppe dazu kommen.

(2) After Work Kochen: Gruppentouren und Zubuchertouren – Bei Verspätungen der TeilnehmerInnen hält der/die Guide eine Wartezeit von 10 Minuten ab dem vereinbarten Beginn ein. Bei Nichteinhaltung der vertraglich vereinbarten Uhrzeit bzw. Verspätung von mehr als 10 Minuten besteht kein Leistungsanspruch. Sollte die Gruppe jedoch eingetroffen sein und einzelne Teilnehmer verspäten sich, so findet die Tour “After Work Kochen” pünktlich statt. Die verspäteten Teilnehmer können dann problemlos zur Gruppe dazu kommen.

(3) Straßentouren: (3a) Gruppentouren – Die Anreise zum vereinbarten Termin liegt allein in der Verantwortung der TourteilnehmerInnen. Bei Verspätung der gesamten Gruppe hält der/die Guide eine Wartezeit von 30 Minuten ab dem vereinbarten Beginn ein. Nach Verstreichen der Wartezeit gilt die Tour als ausgefallen, wenn kein/e TeilnehmerIn erscheint, und begründet somit den Anspruch auf den Vertragsgesamtpreis. Sollte nur ein Teilnehmer pünktlich erscheinen, so findet die Tour statt. Nachzügler können problemlos dazu kommen. Bei Eintreffen der Gruppe innerhalb der Wartezeit wird die Verspätung auf die vereinbarte Dauer angerechnet und die Tour entsprechend verkürzt. (3b) Straßentouren: Zubuchertouren – Bei Verspätungen der TeilnehmerInnen hält der/die Guide eine Wartezeit von 10 Minuten ab dem vereinbarten Beginn ein. Bei Nichteinhaltung der vertraglich vereinbarten Uhrzeit bzw. Verspätung von mehr als 10 Minuten besteht kein Leistungsanspruch.

7. Rücktritt durch den Kunden (Storno)

(1) Da es sich prinzipiell um eine Freizeitdienstleistung im Sinne des §18 Abs.1 Z.10 FAGG handelt, steht kein gesetzliches Rücktrittsrecht zu.

(2) Der Kunde hat die Möglichkeit unter Zahlung der nachfolgenden Stornogebühr vom Vertrag zurückzutreten. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei Shades Tours e.U., welche innerhalb von 3 Werktagen bestätigt wird.

(2a) Diese Stornogebühr beträgt bei den Gruppentouren: Bei Absage bis zum 14. Tag vor der Tour: 50 % des Vertragsgesamtpreises, ab dem 13. Tag vor der Tour oder bei Nichterscheinen: 100 % des Vertragsgesamtpreises.

(2b) Diese Stornogebühr beträgt bei Zubuchertouren / Einzelplätzen: Hier werden die Kosten nicht in Geld zurückerstattet. Bei Stornierung bis zum 7. Tag vor Veranstaltungsbeginn wird dem Kunden ein Gutschein (in Form eines Gutscheinkodes) zur Verfügung gestellt, mit welchen er seine Leistung zu einem späteren Zeitpunkt in Anspruch nehmen kann, ab dem 6. Tag vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen beträgt die Stornogebühr 100 % des Vertragsgesamtpreises.

8. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

9. Rechtswahl

Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Shades Tours e. U. kommt Österreichisches Recht zur Anwendung.

Wir glauben, dass es zu viele falsche Stigmen und Vorurteile gegenüber obdachlosen Menschen gibt!