Über uns

ECHTE
MENSCHEN, ECHTE
GESCHICHTEN.
SHADES TOURS organisiert bewegende Touren
und Aktivitäten in Wien zu gesellschaftlich
polarisierenden Themen.

Über uns

SHADES TOURS organisiert bewegende Touren und Aktivitäten in Wien zu gesellschaftlich polarisierenden Themen. 
Das Besondere: sie werden von betroffenen Personen selbst geführt und blicken damit hinter die Kulissen der Stadt.

Die Aktivitäten umfassen Präsentationen, Touren und Corporate Volunteering Einsätze. Sie dienen der sozial-politischen Bildung der Teilnehmer sowie der (Re-)Integration der Guides in den Arbeitsmarkt.

"Education is the most powerful weapon
which you can use to change the world."

Nelson Mandela
Was genau ist SHADES TOURS?

SHADES TOURS bietet Touren und Aktivitäten zu den Themen Armut & Obdachlosigkeit und Flucht & Integration an, die von betroffenen Personen durchgeführt werden.

Denn wer könnte die Obdachlosigkeit und ihre Herausforderungen besser und authentischer erklären, als betroffene Personen selbst?

Diese Aktivitäten sind sozial-politische Stadtführungen, Corporate Volunteering Aktivitäten und Präsentationen.

Warum?  Weil wir glauben, dass es zu viele falsche Stigmen und Vorurteile gegenüber obdachlosen und geflüchteten Menschen gibt! Diese hemmen die (Re-)Integration in den Arbeitsmarkt. 

Unsere Aktivitäten schaffen Begegnung und die Möglichkeit für unsere Guides, den Weg (zurück) in die Mitte der Gesellschaft zu gehen.

Wenn du konkrete Fragen zu den Touren hast, schau am besten bei unseren FAQs vorbei.

Was sind die positiven Auswirkungen von SHADES TOURS?

SHADES TOURS ermöglicht Menschen in einer prekären Wohn- und Lebenssituation eine wertschätzende Beschäftigung und somit einen Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Wir konzentrieren uns auf die Stärken und das Wissen der Guides. Anstatt zu unterstreichen, was sie nicht können, hebt die Beschäftigung als Experte im jeweiligen Themenbereich ihre Kenntnisse und Fähigkeiten hervor.

Die Guides erhalten somit eine Chance und Möglichkeit, sich in die Gesellschaft einzubringen. Sie erhalten eine verantwortungsvolle Aufgabe und einen Wiedereinstieg in die Arbeitswelt. Daraus resultiert eine Vielzahl von finanziellen, sozialen und gesellschaftlichen Auswirkungen für die Guides.

Die Teilnehmer erhalten durch die Touren wiederum die Möglichkeit, mehr über Themen zu erfahren, die sonst oft im Schatten der Gesellschaft stehen.

SHADES TOURS versteht es als seine Aufgabe, Bewusstsein für Menschen in prekären Lebensituationen zu schaffen, Vorurteile abzubauen und über die Herausforderung und Komplexität polarisierender Themen aufzuklären. 

Wir bekommen oft die Rückmeldung, dass eine Teilnahme an einer unseren Aktivitäten zu einem höheren Empathie- und Dankbarkeitsgefühl führt und im Idealfall die Teilnehmer sogar dazu anregt, sich verstärkt sozial zu engagieren

"Wo fängt man an, sich etwas aufzubauen,
wenn man alles verloren hat?"

Perrine Schober, Gründerin von SHADES TOURS

Wie kam SHADES TOURS zu Stande?

SHADES TOURS wurde im Herbst 2015 von Perrine Schober gegründet. Die 34-jährige Österreicherin hat Tourismusmanagement in Deutschland studiert und sich während ihres Erasmussemesters in England auf die Thematik „Tourismus als volkswirtschaftliches Instrument der Armutsbekämpfung“ spezialisiert.

Danach war sie für mehrere internationale Entwicklungshilfeorganisationen in/für Vietnam, Osttürkei, Belize und Philippinen tätig, bis sie im April 2015 beschloss, sich mit dem Social Business SHADES TOURS selbstständig zu machen.

Doch wie kam es dazu? Wie viele andere schlitterte Perrine in ihren 30igern quasi in eine „Sinnkrise“. Andere machen ihr „Eat Pray Love“ und trampen mit dem Rucksack für ein paar Monate durch Asien. Doch Perrine wollte einen Weg finden, ihr erlerntes touristisches Fachwissen mit ihrer Leidenschaft für soziales Engagement zu verknüpfen. „Ich habe mich gefragt, wo der Mehrwert meiner Arbeit ist. Ob es nicht möglich ist, mit dem, was ich kann, aus einem Minus ein Plus zu machen. Etwas, was negativ besetzt ist, wo man meist mitleidig-angeekelt nach unten schaut, so zu zeigen, dass man den Menschen, um die es geht, auf Augenhöhe begegnet“, erklärt sie.

Bei ihrer Recherche und Ideenfindung für ein soziales zukunftsträchtiges Unternehmen stieß sie dann auf das Konzept „Touren geführt von Obdachlosen“, das in unterschiedlichen europäischen Großstädten, wie zum Beispiel in Amsterdam, Barcelona, Berlin, Hamburg, Kopenhagen, London, Prag und Utrecht bereits erfolgreich etabliert ist. Seit April 2015 arbeitet die Jungunternehmerin nun an dem Konzept SHADES TOURS, welches noch im Gründungsjahr für den Social Business Award „Ideen gegen Armut 2015 “ und den „Social Impact Start Award“ des Vienna Impact Hub nominiert wurde. 

Seitdem hat sich das Unternehmen sein Produktportfolio weiterentwickelt und wurde 2018 mit dem Zertifikat für Exzellenz von TripAdvisor  ausgezeichnet. Nach nur zwei Jahren konnte SHADES TOURS bereits mehr als 15000 Teilnehmer auf seinen Aktivitäten sensibilisieren.

Wie kam SHADES TOURS zu Stande?

SHADES TOURS wurde im Herbst 2015 von Perrine Schober gegründet. Die 34-jährige Österreicherin hat Tourismusmanagement in Deutschland studiert und sich während ihres Erasmussemesters in England auf die Thematik „Tourismus als volkswirtschaftliches Instrument der Armutsbekämpfung“ spezialisiert.

Danach war sie für mehrere internationale Entwicklungshilfeorganisationen in/für Vietnam, Osttürkei, Belize und Philippinen tätig, bis sie im April 2015 beschloss, sich mit dem Social Business SHADES TOURS selbstständig zu machen.

Doch wie kam es dazu? Wie viele andere schlitterte Perrine in ihren 30igern quasi in eine „Sinnkrise“. Andere machen ihr „Eat Pray Love“ und trampen mit dem Rucksack für ein paar Monate durch Asien. Doch Perrine wollte einen Weg finden, ihr erlerntes touristisches Fachwissen mit ihrer Leidenschaft für soziales Engagement zu verknüpfen. „Ich habe mich gefragt, wo der Mehrwert meiner Arbeit ist. Ob es nicht möglich ist, mit dem, was ich kann, aus einem Minus ein Plus zu machen. Etwas, was negativ besetzt ist, wo man meist mitleidig-angeekelt nach unten schaut, so zu zeigen, dass man den Menschen, um die es geht, auf Augenhöhe begegnet“, erklärt sie.

Bei ihrer Recherche und Ideenfindung für ein soziales zukunftsträchtiges Unternehmen stieß sie dann auf das Konzept „Touren geführt von Obdachlosen“, das in unterschiedlichen europäischen Großstädten, wie zum Beispiel in Amsterdam, Barcelona, Berlin, Hamburg, Kopenhagen, London, Prag und Utrecht bereits erfolgreich etabliert ist. Seit April 2015 arbeitet die Jungunternehmerin nun an dem Konzept SHADES TOURS, welches noch im Gründungsjahr für den Social Business Award „Ideen gegen Armut 2015 “ und den „Social Impact Start Award“ des Vienna Impact Hub nominiert wurde. 

Seitdem hat sich das Unternehmen sein Produktportfolio weiterentwickelt und wurde 2018 mit dem Zertifikat für Exzellenz von TripAdvisor  ausgezeichnet. Nach nur zwei Jahren konnte SHADES TOURS bereits mehr als 15000 Teilnehmer auf seinen Aktivitäten sensibilisieren.

Special Awards

Unser Team

Klick auf die Bilder, um mehr zu erfahren

Wenn du konkrete Fragen zu den Touren hast,
schau am besten bei unseren FAQ's vorbei.

Unsere Partner – unsere Stärke